Wietze und der liebe Gott: Hat Gott Wietze bevorzugt?

Ruhezeiten in Haus & Garten

Was ist wann erlaubt?

Wann darf ich bohren, wann Rasen mähen - und wann muss es still bleiben in Haus und Garten?
Ulrich Ropertz vom Deutschen Mieterbund erklärt die Ruhezeiten.
Wichtig: Im Mietvertrag nachsehen, ob bei Ihnen noch strengere Regelungen gelten.
Die Uhrzeiten gelten von Montag bis Samstag. Sonntag ist alles verboten, was über Zimmerlautstärke liegt.

Ab 7 Uhr:
In der Wohnung ist jetzt alles erlaubt, was über Zimmerlautstärke liegt (z. B. Staubsaugen, Waschmaschine),
ebenso im Garten (z. B. Rasenmäher). Geräusche in Zimmerlautstärke (z. B. Duschen) sind auch schon vorher erlaubt.
Ab 9 Uhr:
Extrem laute Geräte dürfen erst jetzt angeschaltet werden (z. B. Laubgebläse, Grastrimmer, Kantenschneider).
Ab 12 Uhr:
Zweistündige Einsatzpause für die sehr lauten Geräte im Freien.
Ab 13 Uhr:
Allgemeine Mittagsruhe. Auch in der Wohnung ist nur Zimmerlautstärke erlaubt.
Ab 14 Uhr
Im Garten und auf dem Bau dürfen die sehr lauten elektrischen Geräte wieder laufen. Einsatz möglichst nur so lang wie nötig.
Ab 15 Uhr:
Ende der allgemeinen Mittagsruhe. Alle Geräte drinnen und draußen erlaubt, auch die Musikanlage darf wieder lauter sein.
Ab 17 Uhr:
Ende des Einsatzes für sehr laute Garten- und Baugeräte. Sie dürfen die Arbeiten erst am nächsten Morgen fortsetzen.
Ab 20 Uhr:
Ende für allen Lärm draußen (inkl. Autowäsche mit Hochdruckreiniger). Auch in den Container dürfen Sie nichts mehr werfen.
Ab 22 Uhr:
Nachtruhe auch in der Wohnung. Musik- und Fernseher-Lautstärke runter, keine lauten Geräte mehr. Feiern nur nach Absprache.

(mehr unter Lärmbelästigung durch den Nachbarn und Was muss ich mir vom Nachbarn bieten lassen?)

Interessieren Sie sich für Ihren Orts- und Straßennamen?