„Vor Gott und in Wietze ist nichts unmöglich!“ (Otto Meier, ehem. Rektor der Steinförder Schule)

Adolf Welker

Kurzporträt

Besondere Aktivitäten und Funktionen
(übernommen aus der Festschrift "100 Jahre Schützenverein Wieckenberg")

Am 11. Januar 1975 wurde Adolf Welker in der Jahreshauptversammlung einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt, nachdem Otto Fuchs aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten war.
Adolf Welker trat im Jahr 1949 dem Verein bei und wurde 1955 in den Vorstand gewählt.
Er bekleidete u.a. auch längere Zeit das Amt des Schriftführer im Verein.
Als Vorsitzender leitete er sechs Jahreshauptversammlungen. In den sieben Jahren seines Vorsitzes hat der Verein z.B. die Schießstanderweiterung am Oberfeld durchgeführt. Winterbälle wurden aufgrund des guten Zuspruches nach Wietze in den Schützenhof Speiel verlegt und das Jubiläumsfest zum 75.jährigen Bestehen durchgeführt.

Aufgrund einer unheilbaren Krankheit verstarb Adolf Welker Im Frühjahr 1982.

Wussten Sie schon, dass Wietze durch die Auswirkungen des Klimawandels zu den Gewinnern gehören soll? (mehr)